Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /hosts/stuermische-gedanken.de/wp-settings.php on line 520

Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /hosts/stuermische-gedanken.de/wp-settings.php on line 535

Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /hosts/stuermische-gedanken.de/wp-settings.php on line 542

Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /hosts/stuermische-gedanken.de/wp-settings.php on line 578

Deprecated: Function set_magic_quotes_runtime() is deprecated in /hosts/stuermische-gedanken.de/wp-settings.php on line 18

Strict Standards: Declaration of Walker_Page::start_lvl() should be compatible with Walker::start_lvl(&$output) in /hosts/stuermische-gedanken.de/wp-includes/classes.php on line 1199

Strict Standards: Declaration of Walker_Page::end_lvl() should be compatible with Walker::end_lvl(&$output) in /hosts/stuermische-gedanken.de/wp-includes/classes.php on line 1199

Strict Standards: Declaration of Walker_Page::start_el() should be compatible with Walker::start_el(&$output) in /hosts/stuermische-gedanken.de/wp-includes/classes.php on line 1199

Strict Standards: Declaration of Walker_Page::end_el() should be compatible with Walker::end_el(&$output) in /hosts/stuermische-gedanken.de/wp-includes/classes.php on line 1199

Strict Standards: Declaration of Walker_PageDropdown::start_el() should be compatible with Walker::start_el(&$output) in /hosts/stuermische-gedanken.de/wp-includes/classes.php on line 1244

Strict Standards: Declaration of Walker_Category::start_lvl() should be compatible with Walker::start_lvl(&$output) in /hosts/stuermische-gedanken.de/wp-includes/classes.php on line 1391

Strict Standards: Declaration of Walker_Category::end_lvl() should be compatible with Walker::end_lvl(&$output) in /hosts/stuermische-gedanken.de/wp-includes/classes.php on line 1391

Strict Standards: Declaration of Walker_Category::start_el() should be compatible with Walker::start_el(&$output) in /hosts/stuermische-gedanken.de/wp-includes/classes.php on line 1391

Strict Standards: Declaration of Walker_Category::end_el() should be compatible with Walker::end_el(&$output) in /hosts/stuermische-gedanken.de/wp-includes/classes.php on line 1391

Strict Standards: Declaration of Walker_CategoryDropdown::start_el() should be compatible with Walker::start_el(&$output) in /hosts/stuermische-gedanken.de/wp-includes/classes.php on line 1442

Strict Standards: Redefining already defined constructor for class wpdb in /hosts/stuermische-gedanken.de/wp-includes/wp-db.php on line 306

Strict Standards: Redefining already defined constructor for class WP_Object_Cache in /hosts/stuermische-gedanken.de/wp-includes/cache.php on line 431

Strict Standards: Declaration of Walker_Comment::start_lvl() should be compatible with Walker::start_lvl(&$output) in /hosts/stuermische-gedanken.de/wp-includes/comment-template.php on line 1266

Strict Standards: Declaration of Walker_Comment::end_lvl() should be compatible with Walker::end_lvl(&$output) in /hosts/stuermische-gedanken.de/wp-includes/comment-template.php on line 1266

Strict Standards: Declaration of Walker_Comment::start_el() should be compatible with Walker::start_el(&$output) in /hosts/stuermische-gedanken.de/wp-includes/comment-template.php on line 1266

Strict Standards: Declaration of Walker_Comment::end_el() should be compatible with Walker::end_el(&$output) in /hosts/stuermische-gedanken.de/wp-includes/comment-template.php on line 1266

Strict Standards: Redefining already defined constructor for class WP_Dependencies in /hosts/stuermische-gedanken.de/wp-includes/class.wp-dependencies.php on line 31

Strict Standards: Redefining already defined constructor for class WP_Http in /hosts/stuermische-gedanken.de/wp-includes/http.php on line 61
Der Unsinn des Sinnigen… | DeserTStorM - Wüstes Leben und stürmische Gedanken
Suchen

Na jeder von Euch hat doch bestimmt schon mal in den letzten Tagen von der geplanten Zensur von kinderpornografischen Seiten gehört. Hier soll dann, wenn eine solche Seite besucht wird, ein großes Stop Schild angezeigt werden, und die Daten ans BKA gehen. Dazu gibts jetzt auch eine ganz tolle Petition, aber dazu später mehr.

Dazu soll über DNS Filter eben das ansurfen solcher Seiten unterbunden werden. Mal davon abgesehen, dass diese technische Sperre selbst für einen Laien innerhalb von 30 Sekunden umgangen werden kann, würde selbst eine ausgereiftere Sperre die wahren Nutzer solcher Seiten nicht abhalten. Wenn überhaupt, trifft es hier wohl Gelegenheitssurfer, die dann auch noch ins Visir des BKA geraten.

Hier wird eine Sicherheit vorgespielt, die keine ist. Weder wird der Mißbrauch von Kindern dadurch verhindert, noch wird die Verbreitung von entsprechendem Material erschwert. Es ist ja nun derzeit auch nicht so das ich auf www.krankepädophilenvideos.de gehen kann und dort einfach mal was runterladen.

Warum feiert die Polizei den immer ihren “Schlag gegen Kinderpornoring” wenn es doch mit so einfachen Mitteln wie ein bisschen DNS Spielerei getan ist?

Hier wird nur versucht hinter vorgeschobenen, grausamen Verbrechen, langsam Einzug in die Zensur des Privatlebens zu halten.  Meines Erachtens nach, ist der Wille etwas gegen Kindesmißbrauch und -pornografie zu tun ja sehr begrüßenswert. Aber der Weg ist definitiv der falsche und wird hier nicht zum Erfolg führen.

Und nun nochmal etwas zu der Petition. Sicherlich habt ihr in letzter Zeit auch davon mal was mitbekommen. Mal davon abgesehen, das ich der Meinung bin das es bei weitem bessere demokratische Wege gegeben hätte als eine Petition. Warum? Lest mal was eine Petition so bringt :-)

Zumal ich hier ein noch viel größeres Problem sehe.  Sicherlich war es von Franziska Heine, der Petentin dieser Petition, ein gut gemeinter Gedanke. Aber wie ich finde voll daneben. Der Text für die Petition ist gerade mal 10 Zeilen lang, und liest sich als hätte es eine 14 Jährige geschrieben, die davon was bei myspace oder so gehört hat. Schon allein wenn man “&” anstatt dem Wort “und” in einem normalen Text verwendet, scheint der Text mit einem - Ach ich bin schon sehr cool und mach da mit -  Gedanken entstanden zu sein.

Es werden weder Vor- und Nachteile aufgeführt, keine Fakten vorgelegt und ausformuliert. Es liest sich wie die Wunschliste eines Teenagers der auch mal dabei sein wollte.  Und seltsamer Weise rennen die Leute da hin und sind Mitzeichner. Warum meinen den alle hier auch mal was machen zu müssen, es aber dann nicht ordentlich zu machen?

So wird das Ding einfach verpuffen und die Sache hat sich erledigt. Jeder motzt wie böse das alles ist, aber ich wette nichtmal 0,1% der Mitzeichner haben jemals den Gesetzentwurf gelesen oder haben eine Ahnung um was es wirklich geht.

Hier wird eher die Ernsthaftigkeit der ganzen Thematik ins lächerliche gezogen. Aber wenigstens kann man hinterher sagen: “Ich habe ja versucht was gegen den Eingriff in die Informationsfreiheit zu tun” - ich bin gespannt wie es weitergeht…

 

Update:

Da ich ja über Twitter gefragt wurde was den wohl besser wäre…  nämlich Hier

Da muss ich natürlich auch mal drauf antworten: Ich denke das ein Antrag auf einen Volksentscheid die bessere Wahl gewesen wäre. Ich weiß das Volksentscheide aufgrund der fehlenden Verankerung in der Verfassung nur auf Landesebene möglich sind. Jedoch sollte auch über diesen Weg es meiner Meinung nach möglich sein, direkt etwas zu dem Gesetzesentwurf zu sagen. Da ja die Mitglieder des Bundesrates bei diesem Bundesgesetz zustimmen müssen.

Alternativ:

Eine Petition erstellen, welche von einer dafür qualifizierten Person erstellt wurde. Das ganze muss ordentlich ausformuliert werden. Es müssen die Vorteile, ganz besonders natürlich die Nachteile des Gesetzentwurfs vorgetragen werden. Es müssen Fakten gesammelt und eingebracht werden um die vorgebrachten Nachteile auch stützen zu können. Ebenso sollten Personen / Institutionen genannt werden, die eine technische Betrachtung der Thematik bereitstellen.

Letztendlich ist eine Petition eine BITTE an die Volksvertretung. Laut deutschem Petitionsrecht muss der Pentent schriftlich über die Entscheidung informiert werden, allerdings muss keine Begründung angegeben werden.

Und da das meiner Meinung nach eh schon recht wenig ist was erwartet werden darf, sollte das ganze zumindest so gut wie nur möglich vorbereitet sein.

Ich denke so sollte man die Gründe warum ich schrieb was ich schrieb besser verstehen können.

3 Kommentare zu “Der Unsinn des Sinnigen…”

Für ein herzhaften Lachanfall ist der versuch der guten Frau gut.
Das die entsprechende Petition gegen Internetsperren innerhalb von nur 4 Tagen rund 50.000 Unterschriften gefunden hat, spricht doch wohl für sich.

Eine Änderung des Grundgesetztes währe nur bei einer 2/3 Mehrheit im Bundestag möglich…
Und ich wage zu behaupten das von denn 612 Abgeordneten mindestens mehr als ein drittel doch fähig sind denn Unsinn dieser Petition zu erkennen und abzulehnen.

Verpufft? Nix ist verpufft … Guck Dir mal die sog. Qualitätszeitungen des Mainstream an!

Naja nur weil solche Zeitungen wie die Bildzeitung das Thema aufgreift heißt das ja noch nichts :-)

Solche Schmierblätter sehen nur ne große Schlagzeile und wieder viele dumme Menschen die deswegen die Zeitung kaufen könnten. Steht bestimmt bald: “Schülerin wirft Gesetz auf Bundesebene um”

Oder sowas :D

Möchtest Du antworten?