Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /hosts/stuermische-gedanken.de/wp-settings.php on line 520

Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /hosts/stuermische-gedanken.de/wp-settings.php on line 535

Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /hosts/stuermische-gedanken.de/wp-settings.php on line 542

Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /hosts/stuermische-gedanken.de/wp-settings.php on line 578

Deprecated: Function set_magic_quotes_runtime() is deprecated in /hosts/stuermische-gedanken.de/wp-settings.php on line 18

Strict Standards: Declaration of Walker_Page::start_lvl() should be compatible with Walker::start_lvl(&$output) in /hosts/stuermische-gedanken.de/wp-includes/classes.php on line 1199

Strict Standards: Declaration of Walker_Page::end_lvl() should be compatible with Walker::end_lvl(&$output) in /hosts/stuermische-gedanken.de/wp-includes/classes.php on line 1199

Strict Standards: Declaration of Walker_Page::start_el() should be compatible with Walker::start_el(&$output) in /hosts/stuermische-gedanken.de/wp-includes/classes.php on line 1199

Strict Standards: Declaration of Walker_Page::end_el() should be compatible with Walker::end_el(&$output) in /hosts/stuermische-gedanken.de/wp-includes/classes.php on line 1199

Strict Standards: Declaration of Walker_PageDropdown::start_el() should be compatible with Walker::start_el(&$output) in /hosts/stuermische-gedanken.de/wp-includes/classes.php on line 1244

Strict Standards: Declaration of Walker_Category::start_lvl() should be compatible with Walker::start_lvl(&$output) in /hosts/stuermische-gedanken.de/wp-includes/classes.php on line 1391

Strict Standards: Declaration of Walker_Category::end_lvl() should be compatible with Walker::end_lvl(&$output) in /hosts/stuermische-gedanken.de/wp-includes/classes.php on line 1391

Strict Standards: Declaration of Walker_Category::start_el() should be compatible with Walker::start_el(&$output) in /hosts/stuermische-gedanken.de/wp-includes/classes.php on line 1391

Strict Standards: Declaration of Walker_Category::end_el() should be compatible with Walker::end_el(&$output) in /hosts/stuermische-gedanken.de/wp-includes/classes.php on line 1391

Strict Standards: Declaration of Walker_CategoryDropdown::start_el() should be compatible with Walker::start_el(&$output) in /hosts/stuermische-gedanken.de/wp-includes/classes.php on line 1442

Strict Standards: Redefining already defined constructor for class wpdb in /hosts/stuermische-gedanken.de/wp-includes/wp-db.php on line 306

Strict Standards: Redefining already defined constructor for class WP_Object_Cache in /hosts/stuermische-gedanken.de/wp-includes/cache.php on line 431

Strict Standards: Declaration of Walker_Comment::start_lvl() should be compatible with Walker::start_lvl(&$output) in /hosts/stuermische-gedanken.de/wp-includes/comment-template.php on line 1266

Strict Standards: Declaration of Walker_Comment::end_lvl() should be compatible with Walker::end_lvl(&$output) in /hosts/stuermische-gedanken.de/wp-includes/comment-template.php on line 1266

Strict Standards: Declaration of Walker_Comment::start_el() should be compatible with Walker::start_el(&$output) in /hosts/stuermische-gedanken.de/wp-includes/comment-template.php on line 1266

Strict Standards: Declaration of Walker_Comment::end_el() should be compatible with Walker::end_el(&$output) in /hosts/stuermische-gedanken.de/wp-includes/comment-template.php on line 1266

Strict Standards: Redefining already defined constructor for class WP_Dependencies in /hosts/stuermische-gedanken.de/wp-includes/class.wp-dependencies.php on line 31

Strict Standards: Redefining already defined constructor for class WP_Http in /hosts/stuermische-gedanken.de/wp-includes/http.php on line 61
Zwischengeschlechtliche Kommunikationsprobleme… | DeserTStorM - Wüstes Leben und stürmische Gedanken
Suchen

oder: Was Männer sagen und Frauen hören.

Es ist eine Private Situation, die mich zu diesem Artikel angeregt hat. Aber auch so, hat man es schon oft erlebt. Der Mann sagt etwas - und Frau versteht es völlig anders als es gemeint war. Hat das jetzt etwas mit Mars und Venus zu tun?  Sind das wirklich Probleme? Ich glaube eher das Männer und Frauen einfach auf eine andere Art kommunizieren, aber nicht daran denken wenn ihr Gegenüber etwas sagt.

Hauptgrund ist hier, dass Männer eher direkt kommunizieren und Frauen eher indirekt. Frauen deuten an, Frauen bilden Sätze schon mit einer Erwartungshaltung.

Sehr schön sieht man das ganze, am sogenannten Vier-Seiten Modell. Dieses Kommunikationsmodell zeigt, das jede Nachricht genau genommen 4 unterschiedliche Botschaften hat.

Nun legt man diese 4 Seiten mal auf Mann und Frau um:

Die erste Seite ist die sogenannte Sach-Ebene. Sie enthält einfach die Information, Daten und Fakten. Der Empfänger der Nachricht prüft diese auf Relevanz, Wahrheitsgehalt usw. ab und erhält letztendlich die reine Sachaussage einer Nachricht. So kommunizieren Männer. Direkt - ohne etwas anderes sagen zu wollen. Männer sagen einfach was Sache ist, und damit ist der Fall erledigt. Bei Frauen klappt das meistens nicht so - natürlich können auch sie rein auf der Sach-Ebene kommunizieren, sie tun es aber nicht oder nur selten.

Die zweite Seite ist die Selbstoffenbarung: Jede Nachricht enthält irgendwelche Informationen über den “Absender”. Sei es durch bestimmte Worte oder durch Betonung und Tonlage. Jeder offenbart sich ein bisschen beim aussenden einer Nachricht. Auf dieser Ebene kommunizieren die wenigsten Männer. Sie können “Ich liebe Dich” und “Hol mir ein Bier” im gleichen Tonfall sagen und es ist beides wahr und genauso gemeint. Frauen sind hier ganz anders. Mit winzigen Tonabweichungen oder Füllwörtern wird versucht dem Gegenüber etwas von sich zu zeigen oder zu offenbaren. Da die meisten Männer aber nicht auf dieser Ebene kommunizieren, verpufft das ganze einfach. Und schon ist vielleicht das nächste Missverständnis geboren.

Die dritte Seite ist die Beziehungsebene: Auf der Beziehungsebene drückt man aus wie man zum Empfänger steht. Die Art der Formulierung, auch der Tonfall und ähnliches sollen hier ausdrücken ob man den Gegenüber (gerade) mag, wertschätzt, liebt, verachtet, hasst usw. Diese Ebene wiederum verstehen beide Geschlechter wie ich finde recht gut. Schnell merkt Mann, wenn Frau ihn gerade verachtet, auch wenn er nicht weiß warum. Aber auch Frau merkt, wenn der Mann im Tonfall variiert. Allerdings achtet Mann weniger darauf, da er wie erwähnt, eher in der Sachebene kommuniziert.

Die vierte Seite ist die Appellebene: Auf der Appellebene kommunizieren nur die wenigsten Männer. Das ist fast ausschließlich eine Frauendomäne. Die Appellebene einer Nachricht beinhaltet die Erwartung oder den Wunsch, dass etwas getan wird. Wenn Frau sagt: “Ist aber schon ein bisschen kühl hier drin”, erwartet sie das der Mann aufsteht und das Fenster schließt, oder zumindest fragt ob er es tun soll. Oder “Der Mülleimer ist aber schon sehr voll” - es ist nichts anderes gemeint, als das der Mann eben jenen leeren sollte.

Diese letzte Ebene der Kommunikation führt wahrscheinlich zu den meisten Kommunikationsproblemen zwischen Mann und Frau. Der Mann würde eben einfach sagen: “Kannst du bitte das Fenster schließen?” - Frau eben nicht. Sie erwartet zwar das Gleiche, appelliert aber versteckt innerhalb einer Nachricht daran, dass es getan wird.

Wenn zwei Männer am Auto schrauben und einer sagt: “Mist ich brauch noch nen 8er Schlüssel” - wird er aufstehen und ihn sich holen. Niemals wird er erwarten, dass der andere ihm den Schlüssel bringt.

Ein schönes Beispiel dazu habe ich auch im Internet gefunden:

Ein Mann (zunächst Sender der Nachricht) und eine Frau (zunächst Empfängerin) sitzen beim Abendessen.

Sender (Mann) sagt: „Da ist etwas Grünes in der Suppe.

Sachebene: Ich sehe etwas Grünes.
Selbstoffenbarung: Ich weiß nicht, was es ist.
Beziehung: Du wirst es wissen.
Appell: Sag mir bitte, was es ist!

Empfängerin (Frau) versteht: „Da ist etwas Grünes in der Suppe.

Sachebene: Er sieht etwas Grünes.
Selbstoffenbarung: Ihm schmeckt das Essen nicht.
Beziehung: Er hält mich für eine schlechte Köchin.
Appell: Ich soll künftig nur noch kochen, was er mag.

Die Frau antwortet also: „Wenn es dir nicht schmeckt, kannst du ja selber kochen!“

Eigentlich erklärt das doch ganz gut wie es immer läuft. Wer kennt es nicht.

Fazit:

Eigentlich gibt es in der Kommunikation zwischen Mann und Frau kein Problem. Es ist definitiv auch nicht so, dass Männer Frauen nicht verstehen oder die Frauen Männer nicht verstehen. Es ist eher so, dass Männer ihre Nachrichten anders übermitteln als Frauen. Männer eben direkt und Frauen eher indirekt. Wenn Mann etwas mehr Gefühl in die Formulierung seiner Aussagen legt und Frau nicht versucht Botschaften in die Nachrichten zu interpretieren die nicht da sind, wird die Kommunikation sicherlich einfacher.

Oft liegen die Gründe für Konfrontationen nicht daran, dass der andere wirklich etwas falsches gesagt hat. Sondern eher daran, das etwas völlig falsches verstanden wurde.

Männer kommen eben vom Mars und Frauen von der Venus ;-)

12 Kommentare zu “Zwischengeschlechtliche Kommunikationsprobleme…”

*standing ovations*

chapeau, desert!

eine kleine frage nur: wenn ihr sowas schon wißt (also wie das so mit mars und venus funktioniert), wieso laßt ihr uns dann im regen stehen und kommt uns nicht entgegen?

hä? hääääääääääää????? :mrgreen:

allesamt faules pack, die dreibeine! :-P

@Pssst: na das Problem ist ja, dass nunmal nicht immer jede Frage oder Aussage erst analysiert wird.

Und wir lassen euch auch nicht im Regen stehen. Aber wäre nicht ein Entgegenkommen ein Akt, den beide vollbringen sollten? ;-)

hmm, wenn wir unbewußt so handeln und ihr das wißt, dann solltet ihr uns direkt darauf aufmerksam machen UND uns entgegen kommen :mrgreen:

Schulz von Thun lässt grüßen :-)

Genau die Situation hatte ich gestern,
Frau bittet zum Rapport und möchte das ich was für sie erledige.
Es folgen zwei Minuten sinnloses blabla - unterbrochen durch meine Frage: was soll ich den nun? - Ende vom Lied - bringe diesen Zettel morgen zu Frau Dingsbums.

Warum macht ihr es uns denn immer so schwer, sagt doch ganz einfach was ihr wollt - wir erfüllen die Wünsche oder auch nicht. Deswegen muss ich keinen Roman erzählen und uns Männer von “wichtigen” Tätigkeiten abhalten… ;)

Gibt es da nicht eine Appell-Ebene, die das abschreiben zitieren betrifft?

Tsts….

:-P

Ist wie bei Hunden, ich krisch ja bald einen, befass mich also gerade mit dem Thema:

Hunde wedelt mit dem Schwanz - alles super.
Gatte wedelt mit dem Schwanz - läuft nix. :mrgreen:

Sorry, ich bin was direkt heute! Kennst mich ja!

haha! über die verschiedenen kommunikationsformen hab ich ja auch erst kürzlich beim kopfschüttler philosophiert. *g* ;)

Wer sich nur halb mit etwas befasst, vergisst oftmals das Wesentliche: Freud beobachtete seine Patienten und nahm an, dass menschliches Handeln in täglichen Situationen nur zu einem kleinen Anteil bewusst bestimmt wird. Dies widersprach der bisherigen Auffassung, nach der Verhalten nur auf bewusstes Denken und rationales Handeln zurückführen sei. Freud teilt die Psyche hierzu in drei Instanzen auf und vertrat die Auffassung, dass das (bewusste) “Ich” lediglich darüber entscheide, welche Anteile des “Es” (dem Lustprinzip) und des “Über-Ich” (dem Moralitätsprinzip) in der als wirklich erlebten Wahrnehmungswelt realisierbar seien. Somit weist er auf die überstarke Bedeutung des Unbewussten für das menschliche Handeln hin und verweist auf die Bereiche der verborgenen Subjektivität (Persönlichkeit, Gefühle, Konflikte).

Uhm… ich war so frei, Deinen Post bei mir zu verlinken… geht das in Ordnung? *kopfschiefleg* :-)

Lol, ja das geht schon in Ordnung :-)

Ich kenne da einen, der kann auch nicht immer sofort sagen, wo ihm der Schuh drückt. Daraus entsehen dann OKM = Overkneemomente.
Jaja.

Möchtest Du antworten?